Sportschützen Rhynern 1837 - 1868 e. V.



5:0 Sieg sichert Einzug ins Finale RHYNERN

Mit einen fast ungefährdeten 5:0 Sieg gegen SC Bodelschwingh 3 sicherten sich die Sportschützen Rhynern I in der Besetzung von Britta Koziol (Position 1), Peter Voß (2), Riitta Stoffer (3), Annegret Vennewald-Röhrig (4) und Linda Czinczel (5) den Einzug ins Finale der Liga 41 Plus des Bezirks Hellweg im Westfälischen Schützenbund. Das Finale findet Anfang Juli in Dortmund statt und die Sportschützen Rhynern I zählen aufgrund der sehr guten Wettkampfergebnisse zu den Favoriten. Lediglich Vennewald-Röhrig musste nach 297:297 gegen Erwin Stannek ins Stechen. Doch der erste Stechschuss brachte die Entscheidung nach 10:9. Koziol gewann mit 299:292 klar gegen Andreas Wegener. Voß holte seinen Punkt mit 299:297 gegen Ulrich Quidas. Stoffer gewann ganz klar mit 298:283 gegen Thomy Müller und ebenso klar Czinczel mit 295:276 gegen Peter Recktenwald. „Wenn alles gut läuft und wir in die Relegation kommen, können wir vielleicht in der kommenden Saison in der Verbandsliga starten“, sagte Sportleiter Günter Stoffer als Fazit einer bisher gelungenen Saison für die 1. Mannschaft. – fk

 


Clemens Schlotböller seit 50 Jahren Sportschütze

RHYNERN – „In den vergangenen Jahren hast Du Dich auf vielfältige Weise für die Sportschützen Rhynern verdient gemacht“, mit diesen Worte leitete Kurt Röhrig, Vorsitzender der Sportschützen Rhynern die Ehrung von Clemens Schlotböller ein und überreichte ihm anschließend die goldene Ehrennadel für 50jährige Mitgliedschaft des Deutschen Schützenbundes.


In seiner Laudatio ging Röhrig unter anderem darauf ein, dass Schlotböller auch von 1969 bis 1989 Kassierer der Sportschützen war und diese Amt noch einmal 1999 für ein Jahr übernahm. Darüber hinaus fungierte Schlotböller auch als 2. Geschäftsführer des Schützenkreises Hamm. Ebenso war er maßgeblich an der Erstellung der Festschrift zum 55-jährigen Jubiläum im Jahre 2007 beteiligt.


Für sein umfangreiches ehrenamtliches Engagement erhielt Schlotböller unter anderem die Stadtbezirksmedaille, die Sportplakette in Silber sowie das Ehrenschild des Westfälischen Schützenbundes. Bis heute nimmt Schlotböller am aktiven Wettkampfbetrieb der Sportschützen Rhynern teil.  – fk

Clemens Schlotböller (rechts) wurde vom Vorsitzenden Kurt Röhrig für 50-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. - Foto: Kulke



Adrian Hien ist neuer Geschäftsführer der Sportschützen Rhynern

RHYNERN – Adrian Hien ist neuer Geschäftsführer der Sportschützen Rhynern. Er wurde bei der Jahreshauptversammlung am Sonntagmorgen einstimmig zum Nachfolger von Friedrich Kulke gewählt. Hien hatte zuvor als Jugendsprecher bereits im Vorstand mitgearbeitet und war neben Vorsitzenden Kurt Röhrig maßgeblich an der neuen Internetseite www.sportschuetzen-rhynern.de beteiligt, die im Verlauf der Versammlung offiziell in Betrieb genommen wurde.

 

Während Jürgen Lohest in der Funktion als 2. Vorsitzender ebenso wieder gewählt wurde wie Jugendfachwart Paul Rudolph und Sozialwartin Karin Rudolph, gab es in der Funktion der Beisitzerin ebenfalls eine Neubesetzung. Linda Czinczel wurde Nachfolgerin von Erika Schilack. Neuer Jugendsprecher ist Jonas Kaiser.

 

Zuvor hatte Kulke im Jahresbericht noch einmal die vielfältigen Erfolge der Sportschützen Revue passieren lassen.

 

 

Im kommenden Jahr werden die Sportschützen wieder an den Meisterschaften des Westfälischen Schützenbundes teilnehmen. Darüber hinaus unterstützen sie den Schützenverein Rhynern bei der Durchführung des Pokalschießens vor dem Schützenfest. Darüber hinaus will der Verein weiter für den Schießsport in Rhynern werben, um so neue Mitglieder zu bekommen. – fk

 

Manuel Kumutat (rechts) ist seit 25 Jahren Mitglied bei den Sportschützen Rhynern. Anlässlich einer kleinen Feierstunde überreichte ihm Kurt Röhrig, Vorsitzender der Sportschützen Rhynern, die Ehrennadel in Silber für 25-jährige Mitgliedschaft im Deutschen Schützenbund. - Foto: Kulke

Mit Geschäftsführer Adrian Hien (vorne, 3. von links) und Beisitzerin Linda Czinczel (vorne, ganz rechts) wurden zwei Ämter im Vorstand der Sportschützen Rhynern neu besetzt. - Foto: Kulke



Finale der Bezirksliga 46 Plus

NIEDERADEN / RHYNERN  – 20.08.17 - Die Sportschützen Rhynern belegten mit Britta Koziol, Riitta Stoffer, Karin Rudolph, Ursula Rudolph und Linda Czinczel gemeinsam mit der Schießriege Bad Waldliesborn den dritten Platz im Finale der Bezirksliga 46 Plus des Bezirks Hellweg im Westfälischen Schützenbund.

Während die Schützinnen aus Rhynern im Viertelfinale gegen den SV Brambauer 2 als Sieger hervorgingen, mussten sie sich im Halbfinale mit 2:3 gegen den späteren Bezirksmeister SG Hamm geschlagen geben.

Die beiden Punkte für Rhynern holten Riitta Stoffer (Position 2) mit 298:295 gegen Helge Bockholt und Linda Czinczel (Position 5) mit 299:295.

Britta Koziol (Position 1) verlor mit 296:298 gegen Marion Müller, Karin Rudolph (Position 3) mit 296:298 gegen Horst Becker) und Ursula Rudolph (Position 4) mit 293:296 gegen Dagmar Hülshoff. – fk


Riitta Stoffer nahm für die Sportschützen Rhynern den Pokal von Ligaleiter Wilfried Holtkötter, Bezirkssportleiter Bruno Malzahn und Bezirks-

vorsitzenden Arnold Kottenstedde (von links) entgegen.

Foto: Kulke



Vize-Landesmeisterin Riitta Stoffer

HAMM/DORTMUND – 04.07.17 - Riitta Stoffer von den Sportschützen Rhynern  wurde bei den Landesmeisterschaften des Westfälischen Schützenbundes im Landesleistungszentrum in Dortmund Zweite in der Klasse Seniorinnen C in der Disziplin Luftgewehr Auflage. Erstmals wurde bei der  Landesmeisterschaft mit der Zehntelwertung ausgezählt. Stoffer erzielte 312 Ringe und lag damit 4,7 Ringe hinter der Landesmeisterin Erika Westkämper von den Sportschützen Ottfingen. Ursula Dube von der SG Oberberge wurde Dritte mit 311,9 Ringen.

Der Rhyneraner Peter Voß wurde mit 312,2 Ringen Neunter in der Senioren C Klasse. – fk / Foto: Kulke

Die Pokalsieger des Kyffhäuser Kreisverbandes Unna-Hamm

Foto: Kulke