Bezirksmeisterschaften  2020

Rhynern startet mit Sieg in die Saison

 

Mit einem deutlichen 4:1 Sieg startete die erste Mannschaft der Sportschützen Rhynern in die neue Bezirksliga Auflage des Bezirks Hellweg im WSB. Damit sicherte sich die Schützen Britta Koziol, Peter Voss, Riitta Stoffer, Ursula Rudolph und Annegret Vennewald-Röhrig gegen den Nördlichen Dortmunder Schützenbund I die ersten zwei Punkte im Kampf um den Gruppensieg B.

 

Voss, startete auf Position 2 und sicherte seinen Punkt mit 299:295 deutlich gegen Peter Krause, Vennewald-Röhrig (Position 5) schoss ebenfalls starke 299 Ringe und gewann gegen Klaus Wichmann (298 R.). Rudolph (Position 4) siegte mit 296:292 gegen Franz Hieke.

Stoffer (Position 3) musste nach 296:296 gegen Burkhard Brockmann ins Stechen. Nach dreimal 10:10 musste im vierten Schuss die Zehntelwertung entscheiden. Hier siegte sie mit 10,5:10,3 und holte so den vierten Punkt. Lediglich Koziol musste ihren Punkt abgeben.

Sie unterlag mit 293:299 gegen Heinz Liedtke. (gekürzt)– fk

 

 Rhynern II schlägt Neubeckum I klar mit 5:0 in der Bezirksliga Auflage

 

Besser hätte es für die Sportschützen Rhynern II bei ihren ersten Wettkampf in der Bezirksliga Auflage des Bezirks Hellweg im WSB nicht laufen können. Auf dem Schießstand in Rhynern schlugen Kornelia Vogt, Ernst Weiße, Günter Stoffer, Karin Rudolph und Werner Hüske den Gegner von der SG Neubeckum I

mit einem deutlichen 5:0.

 

Werner Hüske auf Position 5 und Karin Rudolph auf Position 4 schafften jeweils 300 von 300 möglichen Ringen und holten die ersten beiden Punkte. Hüske gegen Udo Berkemeier (294 R.) und Rudolph gegen Karl-Heinz Pott (288 R). Auch Vogt (Position 1) schoss 300 Ringe und gewann gegen Ingrid Pott (295 R.). Weiße (Position 2) gewann mit 296:294 gegen Harald Roters und Stoffer mit 294:293 gegen Antonius Rennkamp. (gekürzt) – fk

 

Tabellenführung ausgebaut

 

Mit einem 3:2 Sieg gegen SV Kamen bauten die Sportschützen Rhynern I ihrer Tabellenführung in der Bezirksliga Luftgewehr Auflage Gruppe B des Bezirks Hellweg im WSB aus.

 

 Besonders stark war diesmal Britta Koziol auf Position 4, die ihren Gegner Rainer Trunk mit 300:295 schlug. Die beiden anderen Punkte für Rhynern holten Peter Voß (1) mit 296:292 gegen Holger Görges und Riitta Stoffer mit starken 299:290 gegen Markus Langohr. Annegret Vennewald-Röhrig (2) musste mit 296:297 ebenso ihren Punkt abgeben wie Ursula Rudolph (3) mit 293:296 gegen Peter Janz. (gekürzt)- fk

 

Rhynern baut Tabellenführung weiter aus

 

Mit einem 5:0 Sieg setzten sich die Sportschützen Rhynern 1 gegen die SG Overberg 2 in der Bezirksliga Luftgewehr des Bezirks Hellweg im WSB durch. Damit baute die Mannschaft ihre Tabellenführung in der Gruppe B weiter aus und ist auch weiterhin ungeschlagen.

 

Annegret Vennewald-Röhrig (Position 2) und Britta Koziol (3) erzielten sogar 300 von 300 möglichen Ringen und unterstrichen damit ihre gute Saisonleistung.

 

Vennewald-Röhrig gewann damit mit 300:291 gegen Ursula Dube und Koziol mit 300:292 gegen Friedel Meyer. Peter Voß (1) siegte mit 297:294 gegen Heidelore Paulisch, Riitta Stoffer (4) mit 298:295 gegen Robert Heitmann und Ursula Rudolph (5) mit 291:290 gegen Richard Paulisch.

 

Damit dürfte Rhynern 1 die Tabellenführung am letzten Spiel wohl nicht mehr zu nehmen sein. Der Sieg sicherte auch gleichzeitig den vorzeitigen Einzug ins Finale. – fk

 

Rhynern I zieht ungeschlagen ins Finale ein

Mit einem souveränen 5:0 Sieg gegen SV Brambauer II beendeten Annegret Vennewald-Röhrig (Position 1), Peter Voß (2), Britta Koziol (3), Riitta Stoffer (4) und Ursula Rudolph (5) die Gruppenphase der Bezirksliga Luftgewehr Auflage des Bezirks Hellweg im WSB.

Damit zieht Rhynern I als Tabellenführer mit zehn von zehn möglichen Punkten in das Finale der Bezirksliga ein, dass am 14. Juli in Dortmund stattfinden wird.

Beim letzten Wettkampf wurden zudem von den fünf Rhyneraner Schützen auch noch Topergebnisse erzielt, die beim Finale auf fordere Plätze hoffen lassen.

Von den möglichen 1 500 Ringen schossen die Rhyneraner 1 491

Die höchsten Ergebnisse erzielten wieder einmal Koziol, die ihre Gegnerin Sabine Schwenzfeier mit 299:297 abfertigte und Riitta Stoffer, die mit 299:290 noch deutlicher gegen Thomas Biedasiek gewann. Mit gleich zwölf Ringen Unterschied siegte Rudolph beim 297:285 gegen Klaus Schrader. Abgerundet wurde der 5:0 Sieg durch die Punkte von Vennewald-Röhrig (298:295) gegen Klaus Dzriedeck und Peter Voß (298:297) gegen Werner Schweppe. „Eine solche Mannschaftsleistung verdient höchste Anerkennung“, fasste Rhynerns Vorsitzender Kurt Röhrig nach dem Wettkampf zusammen.-fk

Bezirksmeisterschaften  2019

Bei den Bezirksmeisterschaften des Bezirks Hellweg, im WSB, in Dortmund erreichten die Sportschützen Rhynern achtbare Plätze.

Allen Schützinnen und Schützen herzlichen Glückwunsch. -kr

Die kompletten Ergebnisslisten findet Ihr unter: www.bezirk-hellweg.de

Vereinsmeister  2019

Die Vereinsmeisterschaft der SpSch Rhynern brachte nebenstehende Ergebnisse!

Allen erfolgreichen Teilnehmern herzlichen Glückwunsch. -kr

 

Kreisdamenvergleichsschießen 2018

Bei der o. g. Veranstaltung schnitten die Sportschützen Rhynern gut ab. Hervorzuheben ist die gute Beteiligung, auch im Hinblick auf die mitgereisten Männer.

Beim unterhaltsamen Vogelschießen mit der Armbrust holte Britta Koziol den Rest des ersten- und Karin Rudolph den des zweiten Vogels von der Stange!

Armbrustschießen bei den Sorauern ist immer was besonders! -kr


Stadtmeisterschaft 2018

Die Ergebnisse der Sportschützen Rhynern bei den Stadtmeisterschaften 2018  liegen nun vor und stehen rechts in detaillierter Form zum Download bereit. -kr

 

 

 

Alle Ergebnisse und Fotos, siehe unter www. schuetzenkreis-hamm.de

Linda Czinczel behält Nerven im Stechen

 

Mit 3:2 gewannen die Sp. Sch. Rhynern I gegen BSV Holzwickede 2

Erst nach dem Stechen von Linda Czinczel auf Position 5 gegen Andreas Gawlowski stand der Sieg fest. Czinzcel und Gawlowski hatten zuvor beide 294 Ringe geschossen. Auch bei den ersten drei Schüssen hatten die beiden Schützen jeweils eine 10 geschossen. Erst im vierten Stechschuss gewann Czinczel mit 10,4:9,7 und holte so den erforderlichen dritten Einzelpunkt zum Sieg.

 

Vorgelegt hatten Peter Voß (Position 1) mit 297:295 gegen Hans Kosalla und Britta Koziol (4) mit 295:290, die beide Punkte für Rhynern holten. Leider mussten Annegret Vennwald-Röhrig (2) mit 295:297 gegen Wolfgang Lanfermann und Riitta Stoffer (3) mit 290:297 gegen Wilfried Janneschütz ihre Punkte zum zwischenzeitlichen 2:2 abgeben. (gekürzt)– fk

 

Tabellenführung für Rhynern

 

Mit einem 3:2 Sieg gegen den SC Bodelschwingh 3 sicherten die Sportschützen Rhynern II die Tabellenspitze der Gruppe C der Bezirksliga Auflage des Bezirks Hellweg im WSB.

 

Auf dem heimischen Schießstand in der Carl-Orff-Grundschule sicherten sich Karin Rudolph (Position 1), Kornelia Vogt (2), Werner Hüske (3), Ernst Weiße (4) und Günter Stoffer (5) den zweiten Sieg in Folge.

 

Der Sieg hätte noch höher ausfallen können. Denn erst im vierten Stechschuss scheiterte Hüske mit einer 10,3 an Andreas Wegener, der eine 10,8 schoss. Im Vorfeld hatte die Partie 298:298 gestanden. Die drei Punkte zum Rhyneraner Sieg holten diesmal Rudolph (298:296 gegen Tomy Müller), Vogt (297:292 gegen Jewgenji Sanogrin) und Stoffer (296:291 gegen Peter Recktenwald). Weiße (296:296 gegen Ursula Becker) musste wie Hüske seinen Punkt ebenfalls knapp abgeben. (gekürzt) – fk

 

Rhynern II holt erneut zwei Punkte

 

 Auch am dritten Spieltag der Bezirksliga Luftgewehr Auflage des Bezirks Hellweg im WSB behalten die Sportschützen Rhynern II eine weiße Weste gegen die Schießgesellschaft Hamm. Die Schützen Werner Hüske (Position 1), Karin Rudolph (2), Kornelia Vogt (3), Ernst Weiße (4) und Günter Stoffer (5) siegten 3:2.

 

Es war spannend bis zum letzten Schuss. Denn die alles entscheidende Begegnung von Rudolph gegen Dorothee Nordhoff-Imgenberg wurde erst im Stechen entschieden. Nach 297:297 lautete das Ergebnis im Stechen 10:9 für Rudolph, die damit den dritten erforderlichen Punkt für den Sieg holte. Hüske hatte mit 298:295 gegen Rudi de Graaf und Vogt mit 298:295 gegen Horst Imgenberg gewonnen. Die beiden Punkte für Hamm holten Werner Schmidt gegen Weiße mit 298:297 und Manfred Mell mit 297:296. (gekürzt)- fk

 

 

Spannendes Schießen um den Gruppensieg

 

Spannender könnte es in der Gruppe C der Bezirksliga Luftgewehr des Bezirks Hellweg im WSB kaum zugehen. Da sowohl die Sportschützen Rhynern II als auch der SV Ostenfeldmark ihre Partien am vorletzten Spieltag der Saison gewannen, stehen beide Teams in der Gruppe nun Verlustpunktfrei mit 8 Punktenan der Spitze. Lediglich aufgrund der besseren Einzelpunkte liegen die Schützen aus Rhynern nun noch vorne. Es kommt am 5. Juni zur Entscheidung, welche Mannschaft als Erstplatzierter der Gruppe in das Finale der Bezirksliga einziehen darf. Fest steht aber schon jetzt, dass beide Teams im Finale sind. Denn auch der Zweitplatzierte darf dort starten.

 

Einen glanzvollen 5:0 Sieg schafften Werner Hüske (Position 1), Karin Rudolph (2), Kornelia Vogt (3), Günter Stoffer (4) und Linda Czinczel (5) aus Rhynern gegen das Team Südkirchen II. Das der Gast nur mit vier Schützen nach Rhynern anreiste, stand schon vor Beginn des Schießens fest, dass Czinczel einen Punkt holen wird. Hüske gewann mit 297:290 gegen Albert Renghausen, Rudolph mit 298:289 gegen Manfred Wenige, Vogt siegte sogar mit 295:265 gegen Werner Pieper. Stoffer holte seinen Punkt mit 293:278 gegen Jochen Greiwe.– fk

 

Rhynern setzt sich in der Ostenfeldmark durch

 

Mit 3:2 setzten sich die Sportschützen Rhynern II im letzten Wettkampf der Bezirksliga Luftgewehr Auflage des Bezirks Hellweg im Westfälischen Schützenbund auf dem Schießstand der Ostenfeldmark durch. Vorausgegangen war einer der spannendsten Wettkämpfe der gesamten Saison der Bezirksliga. Denn nach Abschluss ursprünglichen Wettkampfs waren gerade einmal zwei der fünf Begegnungen endgültig entschieden, so dass drei Begegnungen aufgrund von Ringgleichheit ins Stechen mussten.

 

Relativ klar hatten Rüdiger Sporkert (Position 1) seinen Punkt mit 298:294 gegen Karin Rudolph für die Ostenfeldmark und Günter Stoffer (5) mit 292:289 gegen Klaus Schmidt für Rhynern zum Zwischenstand von 1:1 geholt. Das erste Stechen lieferten sich die Ostenfeldmark Newcomer Uwe Kreyenfeld und Ernst Weiße. Nach dem es 290:290 gestanden hatte und beide Schützen drei Zehner schossen, musste im 4. Stechschuss die Zehntelwertung entscheiden. Hier setzte sich Weiße mit 10,4 : 9,8 durch, so dass es 2:1 für Rhynern stand. Das nächste Stechen lieferten sich Günter Ruppert (3) aus der Ostenfeldmark und Kornelia Vogt nach dem es hier 296:296 stand. Auch hier folgten jeweils zwei Zehner der Schützen bevor Vogt eine 10 schoss und Ruppert seinen Schuss in der erforderlichen Zeit nicht abgab und somit mit 0 gewertet wurde. Somit stand es 3:1 und Rhynern hatte den ersten Matchball genutzt und den  Wettkampf für sich entschieden. Das letzte Stechen des Abends gewann der Ostenfeldmarker Günter Krabus (2) gegen Werner Hüske mit 10:9. Hier hatte es zuvor 292:292 gestanden.

 

Beide Mannschaften können sich trotzdem freuen, da sich schon vor dem Wettkampf als bis dato unbesiegte Teams als Finalteilnehmer feststanden. Nun zieht Rhynern II als Tabellenführer ins Finale ein.– fk

 

Download
Bezirksmeisterschaften 2019
Ergebnisliste_BM_2019.docx
Microsoft Word Dokument 16.1 KB
Download
Vereinsmeister 2019
Vereinsmeister_2019.xlsx
Microsoft Excel Tabelle 14.3 KB

Download
Stadtmeisterschaft und Kreiskönigschießen 2018
Platzierungen der SpSch Rhynern
bei der Stadtmeisterschaft 2018
Stadtmeister_Koenig_2018.xlsx
Microsoft Excel Tabelle 13.3 KB
Download
Stadtmeisterschaft und Kreiskönigschießen 2018
Alle Ergebnisse der Stadtmeisterschaft 2018
Ergebnisse SM 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 86.1 KB

Finalrundenergebnisse der Bezirksliga Hellweg, Auflage 41+ , 2018

Nach der Teilnahme der Sportschützen Rhynern an der Finalrunde des Bezirks Hellweg stehen nun die Ergebnisse fest.

Leider hat es nicht zum Weiterkommen gereicht - kr

Download
Ergebnisse: Finalrunde Bez. Liga 41+ 2018
Alle Ergebnisse zum Download gibt es hier!
2018-LG41-Finale-Erg.pdf
Adobe Acrobat Dokument 64.1 KB